Logo für Druckansicht

Einbürgerungstest

Die vhs Rhein-Pfalz-Kreis ist anerkannte Prüfstelle für Einbürgerungstests.

Eine Voraussetzung für die Einbürgerung ist der Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse sowie das erfolgreiche Bestehen des Einbürgerungstests.

Die erforderlichen Sprachkenntnisse können in der Regel durch den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) mit dem Ergebnis B1, das Zertifikat Deutsch B1, in besonderen Fällen durch den Test Deutsch (A2+) nachgewiesen werden.

Der Einbürgerungstest muss parallel zur Sprachprüfung bestanden werden. Mit dem bundeseinheitlichen Einbürgerungstest werden Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland nachgewiesen. Diese gelten als eine Einbürgerungsvoraussetzung im Sinne des Staatsangehörigkeitsgesetzes.

Beim Einbürgerungstest handelt es sich um einen schriftlichen Multiple-Choice-Test mit 33 Fragen  (Prüfungsdauer: 60 Minuten). Wer auf dem Prüfungsfragebogen mindestens 17 der 33 Fragen richtig beantwortet, hat den Test bestanden. In jedem Test sind drei Fragen enthalten, die sich auf das Bundesland beziehen, in dem man wohnt.

Nähere Informationen dazu finden Sie unter Einbürgerung.


Hier geht's zum Übungstest


Termine

werden festgelegt, sobald ausreichend Personen für den Test bei der vhs angemeldet sind

 

Gebühr

25,00 Euro (wird nach dem Prüfungstermin erhoben)

 

Anmeldung

schriftlich in der vhs-Geschäftsstelle im Kreishaus | 3.OG Z. B349

Sprechzeiten

dienstags und donnerstags | 9.00 -12.00 Uhr, Raum B 349;
Individuelle Termine können unter 0621 5909 349 vereinbart werden.

 

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Dezember 2017

Unsere Zertifizierungen